Tune of the week: Amenra – Mass V

Die graue, dunkle Seite vom Winter wird von Musikrichtungen wie Sludge / Doom und Post-Rock ziemlich passend untermalt. Eine Scheibe aus diesem Bereich ist „Mass V“ von Amenra. Das neue Album der Belgier besteht zwar nur aus vier Songs, zusammengerechnet ergeben sich aber trotzdem über 40 Minuten Düsterheit. Beim britischen Metalhammer gibt’s die Platte zurzeit im Stream. Lohnt sich!

Übrigens, mein „Heroes“-Tune of the week wurde diese Woche bei Glee gecovert. In einer merkwürdigen Folge von Superhelden und „The Perks of being a wallflower“-Hommage war das Cover auch wirklich das einzige Highlight.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s