New Year’s Day is every man’s birthday

Es gibt Tage, an denen kann man die zahlreichen Internetposts mit nur einem Schlagwort zusammenfassen. Heute ist es wohl der Jahresrückblick in all seinen Variationen. Ich will euch hier nicht jetzt auch noch mit meinen eigenen Fotos und Stories langweilen. Und ebensowenig möchte ich zusammenfassen, was ich in den letzten Monaten hier gepostet habe – ganz nach dem Motto „morgen wird gestern“ könnte man schließlich nun wieder jeden einzelnen veröffentlichten Trend breittreten. Stattdessen habe ich euch einfach ein paar – hoffentlich interessante – Dinge herausgepickt.

Musik ist mir jedes Jahr besonders wichtig. Für Stageload hatte ich kurz vor Weihnachten die besten Veröffent-lichungen angegeben. Dieses Jahr liest sich meine Top 3 der Alben wie folgt: Colourmeinkindness von Basement, London von Apologies, I Have None und Birds in Row – You, Me and the Violence. Weil ich einfach schlecht im „Top Ten“-Listen erstellen bin, hier eine Liste der anderen guten LPs in alphabetischer Reihenfolge:

Code Orange Kids – Love Is Love//Return To Dust; Converge – All we love, we leave behind; Daytrader – Twelve Years; Departures – Teenage Haze; Pentimento – Pentimento; Loma Prieta – I.V.; Moose Blood – Moving Home; Mumford & Sons – Babel; Rise And Fall – Faith; The Tidal Sleep – s/t.

Das beste Konzert dieses Jahr war übrigens tatsächlich ebenfalls von Basement. Ihre Abschiedsshow im Londoner Underworld konnte selbst vom unerwartet überzeugenden Ceremony-Auftritt im Underground II (Köln) nicht getoppt werden.

Wer noch Songs für seine Silvesterparty sucht: Auf SPON gibt’s (angeblich) die ultimative Neujahrsplaylist. Weniger musikalisch geht es im „2012 – What brought us together“ YouTube Video zu, es ist aber nicht minder interessant. An viele dort erwähnte Internetphänomene oder Ereignisse erinnere ich mich gut; ich kann jedoch bei weitem nicht alles zuordnen. Schaut doch mal, wie ihr euch so schlagt!

(via gefaelltmir.sueddeutsche.de)

Last but not least ein bisschen Bildung: Am 1. Januar 2013 treten zahlreiche neue Gesetze in Kraft. Und ob GEZ für alle oder das Aufgeben der Praxisgebühr – sie betreffen tatsächlich jeden von uns. Auf zeit.de könnt ihr alles gut verständlich nachlesen. Jetzt wünsche ich euch aber erst einmal eine schöne Partynacht und ein noch schöneres neues Jahr.

(Alle Fotos via weheartit und dementsprechend ohne auffindbares Copyright …)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s