Things being sad in every TV Show

Wenn ich ein Feierabendritual für freie Tage habe, dann lässt es sich mit „Essen und Serie“ zusammenfassen. Ich brauche das zum Abschalten. Endlich muss ich nicht mehr durchgehend kommunizieren, bin nicht unter ständiger Beobachtung und kann mich in einer anderen Welt verlieren. Natürlich habe ich so mit der Zeit einige TV-Serien geschaut und nicht nur kehren einige Handlungsmuster immer wieder, nein, es sind auch Formulierungen, die man immer und immer wieder hört. Ich habe mir sie in letzter Zeit mal notiert und wollte euch heute daran teilhaben lassen. Vielleicht habt ihr ja auch noch Ergänzungen?

    • „I wasn’t always like this!“
    • „Don’t tell me what I can and cannot do!“
    • „You don’t tell me what to do“
    • „Hold that thought“
    • „We both did things we didn’t mean“
    • „I’m not leaving without you“
    • „How’s he holding up?“
    • „I’m not that kinda person anymore“
    • I made you, you’re nothing without me
    • „Winter’s coming“ (Na gut, das nur neuerdings. Ich spüre ein Game Of Thrones Meme!)

to be continued.

(Ja, ich gehöre zu diesen verachtenswerten Menschen, die die US-Streams im Internet schauen, daher kenne ich selten die deutsche Synchronisation…)

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s