Politik

Never-ending racism

Foto von Jamelle Bouie [CC-BY-2.0] via Wikimedia Commons

Eigentlich war für heute ein Beitrag über Beyoncé, ihr neues 7/11 Video und die daraus entstehenden Memes angedacht. Läuft schließlich bei ihr, um das Jugend’wort‘ des Jahres weiter auszuschlachten. Nach einem kurzen Blick auf meine Timelines wird’s aber doch Zeit Ferguson und Michael Brown eine weitere Stimme zu geben. Als weiße Deutsche ohne sonderlich erwähnenswerten Migrationshintergrund habe ich Rassismus nie selbst erfahren, aber doch ausreichend oft erlebt. Alltags- und gelebter Rassismus ist schließlich auch hierzulande keine Seltenheit und ich selbst versuche mich, ausdrücklich davon zu distanzieren. (mehr …)

One world, one haircut

Kim JongWas in Nordkorea vor sich geht, weiß man ja (leider) nie so genau. Aktuellen Berichten zufolge soll jeder Student die gleiche Frisur wie Diktator Kim Jong Un tragen. Die Netzwelt erlaubt sich bei diesem Wahnsinn einen Scherz und erstellte den witzigsten Tumblr seit langem. Ob Merkel oder Justin Bieber, auf diesem Blog tragen alle Kim Jong Un.

Barack Obama & Zach Galifianakis

US-Präsident Obama hat in Amerika Popstar-Status, da passt es nur zu gut, dass er sich auch einfach mal mit Zach Galifianakis hinsetzt und ein bisschen plaudert. Im Zusammenspiel mit dem Hangover-Schauspieler gibt sich der Politiker ganz schön schlagfertig, obwohl die Fragen bei der „Funny or Die“-Interviewserie extra nicht vorher durchgesprochen werden. Da sehen wir über die Schleichwerbung für Obamas Gesundheitsreform doch mal gnädig hinweg.

Refugee camp

Die ganzen #ibes Tweets und Millionärswahl-Berichterstattungen und Hackermeldungen gehen mir auf den Geist. Hier ein schneller Linktipp der anderen Art: „Fluchtpunkt Oranienplatz„, ein interessanter Beitrag der Berliner Morgenpost über die Bewohner des Flüchtlingscamps in Kreuzberg.

Welcome to the Media Ring

MediaTeam

Mit einer dicken Erkältung und schmerzenden Füßen sitze ich vor meinem PC und lade Bits und Bytes von Fotos hoch. Die BIMUN Konferenz 2013 ist zwar offiziell vorbei, doch die Nachwehen sind spürbar. Ich war als „Chief Editor“ in Bonn dabei und erlebte die wohl stressigste Woche meines Lebens. Aber von vorn: (mehr …)

Be ready, be excited, BIMUN

Die Zeit zwischen Praktikum und Volontariat nutze ich nicht nur für Vorstellungsgespräche, Umzug & Co., sondern derzeit auch für BIMUN/SINUB e.V. (Bonn International Model United Nations). Das Hauptevent des Vereins ist die jährliche BIMUN-Konferenz, in der die Komittees und Sitzungen der Vereinten Nationen möglichst realitätsnah simuliert werden. Natürlich sind auch Journalisten vor Ort und genau dieses Team an Medienleuten leite und koordiniere ich gerade als „Chief Editor“. Wir befüllen die Seite bimunnews.net mit allem, was passiert (am echten Medium orientiert) und ich bin auch fleißig nebenher am twittern. Dass ich da nicht so viel Zeit für diesen Blog finde, wird wohl keinen wundern. Ihr könnt euch ja mal den „social schedule“ anschauen, der mich noch immer abends nach der Arbeit erwartet…

NOlympJA

Per Volksentscheid wird heute entschieden, ob sich München um die Olympischen Winterspiele 2022 bewerben darf. Auf FAZ.net gibt’s eine Beschreibung der Situation; diese ist allerdings sehr fürsprechend – Medien und Staat sind größtenteils pro Olympia in München. Wen interessiert, was gegen MUC als Sportstadt spricht, kann sich mal durch diese Bildergalerie der AZ klicken. Dort sind dank Umfrage zumindest beide Positionen vertreten. Was mich angeht: Ich bin gespannt, wie sich die Bayern heute entscheiden, erlaube mir selbst aber kein wirkliches Urteil. Man steckt als NRWler ja doch zu wenig drin in der Materie.

Update (19 Uhr): Garmisch-Patenkirchen wurde als erster der vier wählenden Bezirke ausgezählt und hat dagegen entschieden. Damit steht schon jetzt fest, dass es auf absehbare Zeit keine Olympiade in München geben wird.

Obama knows what’s on #merkelphone

Da überwachten amerikanische Geheimdienste möglicherweise über Jahre Merkels Handy und die Netzwelt reagiert so, wie sie es am besten kann: mit Spott und Häme. Der Merkelphone-Tumblr sammelt alles, was die NSA wohl zu hören bekam und natürlich bleibt auch Twitter nicht still. Meine beiden Favoriten: (mehr …)