bewertung

Like a girly girl – Glossybox Mai

GlossyboxMaiDa ist sie also. Meine vierte (und letzte) Glossybox. Ich muss sagen, es hatte was, jeden Monat einen Karton voller Überraschungen zu bekommen und die eigene Ausbeute mit anderen Bloggern zu vergleichen. Nur meistens folgte bei mir daraufhin Ernüchterung und Enttäuschung. Gefühlt bekam ich die 3347637. Tagescreme und das 326428. Duschgel, dabei sind dies genau Dinge, bei denen ich traditionell eher bei den gleichen Produkten bleibe. Ich hätte mir mehr dekorative Kosmetik gewünscht und die war bei den vier Boxen jedes Mal Mangelware. Nie waren meine Farben dabei bzw. waren die Produkte meistens einfach viel zu knallig für mich und meinen blassen Hautton. Letztendlich hätte ich die 15 € immer besser investieren können.

Aber zurück zur Mai-Box, die war nämlich tatsächlich die beste. Das Motto diesen Monat ist „Open Air – Festival Edition“ – was bei mir ja leider schon etwas spät kommt. Als Goodie zusätzlich gibt es daher Ohropax. Ich habe zwar meine „richtigen“ Ohrschützer, aber praktisch sind diese Ohropax alle mal. (mehr …)

The bond of brotherhood and the fragility of youth

Kurzrezension „Jenseits der Untiefen“ von Favel Parrett (VÖ: 16.08.13)

Eine Schatzkiste, ein Surfparadies oder gruselige Untiefen – das Meer kann alles sein und die drei Brüder Joe, Miles und Harry sind unterschiedlicher Auffassung, welches Attribut vorherrschend ist. Ihr Leben an der tasmanischen Küste ist geprägt von Fischerei, Zukunftsangst und Einsamkeit. Halt gibt nur die Familie, dementsprechend halten die Geschwister zusammen. Doch wie soll man glücklich werden, wenn Mutter und Onkel tot sind, die Tante verbittert Zuhause sitzt, der Vater so unberechenbar ist wie das Meer? Favel Parretts Debütroman „Jenseits der Untiefen“ schildert die Probleme der Jungs, deckt alte Geheimnisse auf und zeigt die kleinen Freuden des Lebens. Der Ton ist so bedrückend, die Erzählung so ungewöhnlich, dass man das kurze Buch direkt verschlingt. Danach möchte man allerdings nicht mehr direkt ins Meer springen …

via Hoffmann and Campe / mit Dank an BUCHBOX

When travelling, take large doses of patience and tolerance

1Dieses Jahr ist meine Urlaubsreise alles andere als nach Plan gelaufen und ich möchte euch erklären, wieso. Vielleicht kann ich jemanden davon abbringen, dieselben Fehler zu machen.

Ihr erfahrt nämlich in den nächsten Zeilen

  • wieso man niemals FTI Touristik buchen sollte
  • wieso man nicht mit Tunisair fliegen sollte
  • warum Super Last Minute cooler wirkt, als es ist.

(mehr …)