blog

Moved!

morgenwirdgestern.deLiebe Leserschaft, mein Blog ist nun nur noch unter www.morgenwirdgestern.de zu erreichen! Häh, das war er doch schon länger, fragt ihr euch jetzt? Ja, aber von nun an leitet die URL auf meinen neuen, selbst gehosteten Blog um und ich verlasse die Gefilde von wordpress.com. Falls ihr einer meiner WordPress-Abonnenten seid, würde es mich sehr freuen, wenn ihr mir über andere Wege, z.B. Bloglovin oder Feedly, treu bleibt.

What’s better than lists?

Dass ich unglaublicher Fan vom Graphitti-Blog mit seinen lustigen Diagrammen bin, habe ich ja schon an der ein oder anderen Stelle erwähnt. Mit den „Mann beißt Hund“ Überschriften erreicht er gerade dank Facebook & Co. Tausende von Usern. Falls ihr etwas ähnlich Amüsantes sucht: auch der „Auslisten-Blog“ von Peter Wittkamp ist einen (oder mehrere) Klick(s) wert.

Wikipedia entries in a nutshell

Während wir neidisch nach Amerika zum Coachella Festival schauen, bleibt uns nichts anderes übrig, als die regnerische Woche mit etwas Internet-Spaß zu beginnen. Es gibt zum Beispiel einen Tumblr-Blog, der zu lange Wikipedia Einträge kurz und knapp zusammenfasst. Das erinnert mich stark an die Zusammenfassungen von akademischen Arbeiten. Ist nämlich beides irgendwie amüsant.

11 questions, 11 nominations: LIEBSTER Award

Diese ganzen Blogstöcken und Awardgeschichten nerven mich eigentlich ziemlich und nun ertappe ich mich dabei, wie ich nach der Lieblingsblume-Blogparade auch noch auf den Zug des LIEBSTER-Awards aufspringe. Aber ich fühle mich einfach zu geehrt, dass mich Sabine von Text, Mags, Rock’n’Roll. nominiert hat. Beim LIEBSTER-Award geht es um das Kennenlernen und Bekanntmachen von kleineren Blogs. (mehr …)

One world, one haircut

Kim JongWas in Nordkorea vor sich geht, weiß man ja (leider) nie so genau. Aktuellen Berichten zufolge soll jeder Student die gleiche Frisur wie Diktator Kim Jong Un tragen. Die Netzwelt erlaubt sich bei diesem Wahnsinn einen Scherz und erstellte den witzigsten Tumblr seit langem. Ob Merkel oder Justin Bieber, auf diesem Blog tragen alle Kim Jong Un.

One small step for me, one giant leap for my blog

deMeinen Blog gibt es jetzt seit zwei Jahren und da es nicht so aussieht, als würde ich demnächst mit dem Schreiben aufhören, habe ich mir mal was gegönnt: die Domain morgenwirdgestern.de. Mit der Hilfe meines Mitbewohners habe ich es dann auch endlich mal geschafft, sie vernünftig einzurichten (kauft euch keine Domain bei Strato, das funktioniert nicht mit wordpress.com!). Und jetzt finde ich mich furchtbar professionell. Zumindest, wenn ich die Augen vor diesem furchtbaren Header verschließe, aber man muss sich ja noch weiterentwickeln können 😉

Man kann meiner neuen URL dann jetzt natürlich auch gern bei Bloglovin‘ folgen: Follow on Bloglovin

Lol my sloganmaker

In meiner Internet-„Filterblase“ ist es extrem oft aufgetaucht (insbesondere Charlotte ist großer Fan), aber ich bin mir sicher, „lol my thesis“ ist noch längst nicht in alle Sphären des Netzes gerutscht, deswegen hier ein kurzer Klicktipp: Der Tumblr-Blog einer Havard-Studentin fasst längere akademische Arbeiten in einem Satz zusammen  und ist dadurch ziemlich amüsant. Denn wer selbst schon umfangreiche Abschlussarbeiten hinter sich hat, weiß, dass man oft viel um den heißen Brei herumschreibt und letztendlich dann irgendwie doch eine durchaus banale Zusammenfassung verfassen könnte. Würde man aber natürlich niemals zugeben – es sei denn, man reicht den Beitrag bei „lol my thesis“ ein…
♠♠♠ Ansonsten gerade große Twitter Lästerthemen: der Sloganmaker (wer braucht da noch Werbeagenturen?) und „Kevin allein Zuhaus“-Macaulay Culkins Band „The Pizza Underground„.

I pledge allegiance to the Karp, of the United People of Tumblr

Uiuiui, bei tumblr ist was los. Der schwächelnde Internetkonzern Yahoo! hat das heißgeliebte Bloggingnetzwerk für 1,1 Milliarden Dollar übernommen. Tumblr-Gründer Karp bleibt zwar CEO, aber dennoch können sich die Nutzer natürlich nicht sicher bleiben, dass alles beim Alten bleibt. Denn, so Yahoo-Chefin Mayer: „Yahoo wird Tumblr helfen, noch besser und schneller zu werden.“ Wessen Image am Ende wohl gepusht wird? Bleibt tumblr hip oder ist das uncoole lila Ypsilon wieder auf der Überholspur?

Celebrate good times, come on!

Wie mich WordPress.com freundlicherweise erinnerte, ist heute der erste Geburtstag meines Blogs. Ein Jahr lang verfasse ich also schon für „morgenwirdgestern“ fast jeden Tag irgendeinen Artikel über aktuelle Hypes, Trends und Aufreger. Das ergibt tatsächlich 271 Beiträge auf der Hauptseite. Wohl eine beachtliche Zahl, wenn man bedenkt, dass die Motivation nicht etwa von Gratis Goodies und Sponsoring kommt, sondern einzig und allein von mir selbst bzw. meinem Anspruch an mich selbst. Denn endlich habe ich etwas erschaffen, was mir selbst gefällt und wodrauf ich auch ein kleines bisschen stolz bin! Das kommt doch eher selten vor. Natürlich will ich nicht lügen – ein paar Besucher mehr könnten es natürlich trotzdem gern sein. Also wenn euch gefällt, was hier geschrieben wird: an einer kleinen Empfehlung an Freunde und Verwandte ist noch niemand gestorben! Mal sehen, wie sich dieser Blog in seinem zweiten Jahr so entwickelt und ob ich noch immer so viel Zeit investieren kann und möchte. Mein Studium findet schließlich bald sein Ende …