editors

Berlin Festival 2014 – Review

InesBerlinFestivalWas wurde im Vorfeld gemeckert. Was wurde währenddessen gemeckert. Was wird im Nachgang gemeckert. Eine etwas andere Sicht zum Berlin Festival 2014 auf dem Arena-Gelände – von einer unvoreingenommenen (da niemals zuvor dort gewesenen), mit-elektronischer-Musik-zu-begeisternden Person. (mehr …)

Tune of the week: Dexys Midnight Runners – Come On Eileen

Wenn ich einen Song nennen müsste, der mir direkt gute Laune macht, würde ich seit „Perks of being a Wallflower“ stets „Come on Eileen“ von den Dexy’s Midnight Runners wählen. Keine Ahnung, warum mich diese Melodie immer so mitreißt, aber sie tut es. Nächste Woche stehen ein paar wichtige Termine an, vor denen ich mich bestimmt etwas beruhigen muss. Da weiß ich schon, wo ich wieder auf „Play“ drücke.

Eigentlich hatte ich für den Tune of the week zwei andere Bands im Visier: mal wieder The National, die ich am Dienstag in Düsseldorf live erleben konnte und die Editors, deren Konzert ich vergangenen Sonntag besuchte. Aber: beide Bands konnten mich nicht vollends überzeugen.

Tune of the week: Editors – What is this thing called Love

Sonderlich spannend ist ihre Musik nicht, aber irgendwie mag ich die Editors. Ihr neues Album „The Weight Of Your Love“ ist am Freitag erschienen und am auffälligsten ist „What Is This Thing Called Love“: Tom Smiths Stimme klingt dort ungewohnt schnulzig – im positiven Sinne.
(mehr …)