ferguson

Never-ending racism

Foto von Jamelle Bouie [CC-BY-2.0] via Wikimedia Commons

Eigentlich war für heute ein Beitrag über Beyoncé, ihr neues 7/11 Video und die daraus entstehenden Memes angedacht. Läuft schließlich bei ihr, um das Jugend’wort‘ des Jahres weiter auszuschlachten. Nach einem kurzen Blick auf meine Timelines wird’s aber doch Zeit Ferguson und Michael Brown eine weitere Stimme zu geben. Als weiße Deutsche ohne sonderlich erwähnenswerten Migrationshintergrund habe ich Rassismus nie selbst erfahren, aber doch ausreichend oft erlebt. Alltags- und gelebter Rassismus ist schließlich auch hierzulande keine Seltenheit und ich selbst versuche mich, ausdrücklich davon zu distanzieren. (mehr …)

#Cameltoechallenge instead of #icebucketchallenge

Politisch hält uns Ferguson in Atem, promitechnisch schaut alles auf die #icebucketchallenge. Ob Bill Gates, Justin Bieber, Britney Spears oder Matthias Schweighöfer, gefühlt schüttet sich gerade fast jeder einen Kübel Eiswasser über den Kopf und leistet seinen Anteil für die Bekämpfung der Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS). Klar, dass es schon erste Parodien der Spendenaktion gibt, wir sind ja schließlich im Internet. In diesem Fall finde ich die Idee aber dann doch sehr kurios: aus der #icebucketchallenge wurde die #cameltoechallenge. Wikipedia bezeichnet den „Cameltoe“ dimplomatisch als „amerikanische Umgangssprache für die Verformung der Kleidung im Schritt“. Die Bilder auf Twitter sind dann doch recht unangenehm, aber ich möchte ja, dass ihr auf dem Laufenden seid 😉