galerie

Les Nipplerables

Gerade erst sind die diesjährigen Oscars fertig verliehen worden. „Argo“ ist „Bester Film“, Daniel Day-Lewis der „Beste Hauptdarsteller“ („Lincoln“) und Christoph Waltz (yay!) wurde als bester Nebendarsteller auserkoren („Django Unchained“). Die weiblichen Gewinnerinnen der Academy Awards bekamen leider auch abseits der Preise ganz schön viel Presse: Die „Beste Hauptdarstellerin“ Jennifer Lawrence fiel auf dem Weg zur Dankesrede hin und kommentierte den unglücklichen Ausrutscher später bei der Pressekonferenz mit „“Uh… a bad word that I can’t say, that starts with an F“… Na, immerhin hatte sie eines der schönsten Kleider (Galerie hier)! (mehr …)

Every celebrity is expected to honour the details of their private life with a press conference, a fragrance and a primetime reality show

Heute Nacht wurden zum 70. Mal die Golden Globes verliehen. Aus deutscher Sicht freut man sich wohl am meisten über Christoph Waltzs Award als „Bester Nebendarsteller“ in „Django Unchained“ (siehe links). Ansonsten waren die Gewinner relativ vorhersehbar, auch wenn mir persönlich das „Beste Drama“ namens „Argo“ von Regisseur Ben Affleck (ebenfalls ausgezeichnet) noch gar nichts sagt.  Anstatt eines Skandals machte die meisten Schlagzeilen wohl Jodie Foster, die für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurde und zum ersten Mal öffentlich über ihre bereits in privaten Kreisen bekannte Homosexualität redete. Unfassbar, dass so etwas noch immer „aufregt“, ihre Rede ist aber echt gut geworden.

(mehr …)