glossybox

Like a girly girl – Glossybox Mai

GlossyboxMaiDa ist sie also. Meine vierte (und letzte) Glossybox. Ich muss sagen, es hatte was, jeden Monat einen Karton voller Überraschungen zu bekommen und die eigene Ausbeute mit anderen Bloggern zu vergleichen. Nur meistens folgte bei mir daraufhin Ernüchterung und Enttäuschung. Gefühlt bekam ich die 3347637. Tagescreme und das 326428. Duschgel, dabei sind dies genau Dinge, bei denen ich traditionell eher bei den gleichen Produkten bleibe. Ich hätte mir mehr dekorative Kosmetik gewünscht und die war bei den vier Boxen jedes Mal Mangelware. Nie waren meine Farben dabei bzw. waren die Produkte meistens einfach viel zu knallig für mich und meinen blassen Hautton. Letztendlich hätte ich die 15 € immer besser investieren können.

Aber zurück zur Mai-Box, die war nämlich tatsächlich die beste. Das Motto diesen Monat ist „Open Air – Festival Edition“ – was bei mir ja leider schon etwas spät kommt. Als Goodie zusätzlich gibt es daher Ohropax. Ich habe zwar meine „richtigen“ Ohrschützer, aber praktisch sind diese Ohropax alle mal. (mehr …)

The only way to celebrate Valentine’s Day

glossybox1Valentinstag ist nicht wirklich mein Ding und dann musste ich in der Arbeit auch noch romantischen Kram texten. Damit ich mich mit dem Tag der Liebenden etwas versöhne, habe ich mir einfach mal die Valentinstagsedition der Glossybox bestellt. Man liest von ihr ja auf gefühlt jedem Beautyblog und dieses Mal gab es vorwiegend positive Reviews (auch mittlerweile ausverkauft). Darum dachte ich mir, es sei eine gute Gelegenheit, die Box endlich auch mal zu testen. Wer das Prinzip nicht kennt: 15 € zahlen, hochwertige Beautyprodukte als Überraschung erhalten. Man füllt extra ein Profil seiner Präferenzen und körperlichen Begebenheiten aus, damit die Überraschung nicht komplett in die Hose geht. Ich war da zwar etwas überfordert (ist meine Haut wirklich „Porzellan“? Naja, hört sich gut an!), aber man kann sein Profil glücklicherweise auch verändern und Feedback geben, sobald die erste Box das Zuhause erreicht. Da ihr jetzt vermutlich total gespannt seid, was mir geschickt wurde, will ich doch mal auf Beautyblogger machen und euch das doch auch direkt mal mit einer ersten Einschätzung verraten. (mehr …)