mediafire

Tune of the week: Daytrader – Dead Friends

Eigentlich waren mir Daytrader immer ziemlich egal, das hat sich aber geändert, als ich die ersten paar Songs der neuen Platte „Twelve Years“anhören konnte. Das Debüt der Band klingt nämlich vom ersten Ton an sehr überzeugend. Ich muss der CD zwar noch ein bisschen mehr Zeit widmen, um meine endgültigen Favoritenlieder herauspicken zu können, der Opener „Dead Friends“ zählt aber schon jetzt zu meinen Lieblingen.

Deswegen „Dead Friends“ als Tune of the Week, gepaart mit der Empfehlung an euch, der Platte eine Chance zu geben. Das dazugehörige Youtube Video ist übrigens von der Gema gesperrt, aber es gibt ja ein paar Wege, das zu umgehen…

Heute Abend dann DFB Pokalspiel schauen. Mit diesem Plan bin ich wohl nicht alleine.

Tune of the week: Apologies, I have None – London

„Fuck you London, I’m out“ werde ich bestimmt niemals sagen. Nichtsdestotrotz ist das Debütalbum von Aplogies, I have none sehr frisch und empfehlenswert. „London“ wird wohl zu den besten Platten des Jahres gehören. Perfekt zur Sonne draußen.

Wollte übrigens nicht auf den Hypetrain aufspringen und das Odd Future Tape als Tune of the week wählen. Wäre aber auch eine Möglichkeit.

Tune of the week: The KIaxons – Golden Skans

Kaum kommt die Sonne raus, zaubert sie uns ein Lächeln ins Gesicht und wir schwelgen in Sommerträumen und -erinnerungen. Mit dem Fahrrad gehts in den nächstgelegenen Park, das erste Eis wird gegessen und die dicke Winterjacke findet hoffungsvoll ihren Platz im Wandschrank. Ich bin da keine Ausnahme, der Frühling ist meine Lieblingsjahreszeit. Passend zur guten Laune wird auch die Sommer-Playlist des letzten Jahres schon einmal angespielt und generalüberholt. Neu darin: The Klaxons – Golden Skans. Kennt so mancher vielleicht aus der Shampoo Werbung. Wahrscheinlich nur eines der vielen Lieder, welche mich dieses (Früh-)Jahr begleiten werden.

Tune of the week also von den Klaxons passend zum guten Wetter. Hoffen wir, dass nicht bald schon wieder Zeit für den Regentanz ist…

Tune of the week: Young The Giant – Cough Syrup

Bei all den ganzen gehypten Newcomerbands kann man immer mal den Überblick verlieren. Deswegen sind Young the Giant letztes Jahr komplett an mir vorbei gegangen bis ich die letzte Folge von Glee  schaute (Hiatus bis 10.4.). Blaine sang dort „Cough Syrup“ und was soll ich sagen, ich verliebte mich in dieses Lied, ach was, eigentlich in das komplette Debütalbum von Young the Giant. Hört es euch an!

Hier einmal die Version von Darren Criss:

Lasst euch vom Stempel „Glee“ nicht abschrecken. So nervig diese Serie auch ist, viele der Coversongs sind einfach echt gelungen.