photobomb

The lady that got in the way

Habt ihr das auch immer, dass ihr Dinge favorisiert, damit ihr sie später wiederfindet, letztendlich aber viel zu viel auf diesem Wege speichert, sodass ihr den ganzen Kram gar nicht mehr anschaut? Bei mir ist das vor allen Dingen bei tumblr so. Über 600 Beiträge habe ich in den vergangenen Jahren geherzt und da die Like-Ansammlung der Blogging-Plattform nicht gerade übersichtlich ist, sind die meisten meiner Favorisierungen längst in Vergessenheit geraten. Darum hatte ich mir letztens vorgenommen, wenigstens mal ein bisschen auszumisten. Nachdem ich bei 100 Beiträgen das Herz entfernt hatte, hatte ich keine Lust mehr und mich vielmehr gefragt, wieso die Lady in Blau eigentlich nie wieder auf meinem Dashboard aufgetaucht ist. Ich finde sie nämlich auf eine simple Art und Weise lustig. (Und ich könnte mir vorstellen, dass ich auf dem ein oder anderen Foto ähnlich abgebildet bin… ganz nach dem Motto „Photobombing deluxe“ statt galantem Vorbeilaufen).
(mehr …)

Florals everywhere

Gestern fand die Met-Gala in New York statt. Dank des Mottos „Punk! Chaos to Couture“ gibt es zwar so einige skurille Outfits, zwei Dinge dominieren heute jedoch die Netzwelt: Jennifer Lawrence „photobombing“ Sarah Jessica Parker und die hoch-schwangere Kim Kardashian in einem (Alb-)Traum voller Blumen. Gern verglichen mit einer Couch oder Robin Williams Outfit in Mrs. Doubtfire.