red carpet

Every celebrity is expected to honour the details of their private life with a press conference, a fragrance and a primetime reality show

Heute Nacht wurden zum 70. Mal die Golden Globes verliehen. Aus deutscher Sicht freut man sich wohl am meisten über Christoph Waltzs Award als „Bester Nebendarsteller“ in „Django Unchained“ (siehe links). Ansonsten waren die Gewinner relativ vorhersehbar, auch wenn mir persönlich das „Beste Drama“ namens „Argo“ von Regisseur Ben Affleck (ebenfalls ausgezeichnet) noch gar nichts sagt.  Anstatt eines Skandals machte die meisten Schlagzeilen wohl Jodie Foster, die für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurde und zum ersten Mal öffentlich über ihre bereits in privaten Kreisen bekannte Homosexualität redete. Unfassbar, dass so etwas noch immer „aufregt“, ihre Rede ist aber echt gut geworden.

(mehr …)

I just like to see what everybody was wearing

Gestern fanden die MTV Europe Music Awards in Frankfurt statt. Und ich weiß nicht, ob es an Deutschland liegt oder an „Europe“, das Staraufgebot war nicht sonderlich beeindruckend (z. B. Taylor Swift, fun., No Doubt). Nichtsdestotrotz ist es natürlich interessant zu sehen, wer was gewonnen hat und welche Red Carpet Looks überzeugen konnten. Moderiert wurde die Show übrigens von Heidi Klum, in gefühlt tausend verschiedenen Kleidern und natürlich mit extra hohem Beinschlitz (auf dem Roten Teppich sah sie wieder schrecklich aus, siehe Foto links. Während der Moderation wurde es etwas besser.) (mehr …)