tatöwierung

Come my way

2014-04-06 14.38.24Ich hab’s getan. Mein Oberschenkel ist bunt. Ich habe euch ja schon an der ein oder anderen Stelle an meinem Tattoowunsch teilhaben lassen. Nach drei Jahren intensiven Nachdenkens über Motiv und Aussage habe ich es nun durchgezogen und mich bei Sarah B. Bolen stechen lassen. Bei ihr sieht man das endgültige Design erst am selben Tag und ich könnte nicht glücklicher sein mit dem, was sie für mich gezeichnet und umgesetzt hat!

Ein so großes Motiv war natürlich nicht gerade wenig für den Anfang, darum war es schon ziemlich schmerzhaft – besonders der Teil mit den Schattierungen – aber wie sagt man so schön: wer schön sein will, muss leiden.

I sometimes want to make a book of every tattoo I wanted to get before I actually got a tattoo

Basement Flash – hollowdrones.tumblr.com

Fashionweek hier, Fashionweek da. Ich lese zurzeit fast nichts Anderes. Da ich selbst nichts mit den Schauen am Hut habe, will ich euch nicht weiter damit langweilen und widme mich lieber der Körperkunst. Denn mein fast zwei Jahre alter Tattoo-Beitrag wird immer noch fleißig aufgerufen und ich bin kein Stück weiter. Ich finde Tattoos noch immer super, mache mich natürlich gern über schlechte Tätowierungen lustig und stehe weiterhin auf diesen farbenfrohen „Retro“-Stil. Die Testphase habe ich daher längst hinter mir, ich habe mich allerdings trotzdem noch nicht getraut, mich stechen zu lassen. Da ich momentan in der „jetzt muss es aber endlich sein“-Stimmung bin, habe ich nach langer Zeit mal wieder meinen Tattoo-Ordner durchgeschaut. Da speicher ich immer mal wieder Tattoo-Fotos ab, die ich auf Tumblr entdecke (daher auch leider ohne Bildquelle). Also ich erkenne da ja ein eindeutiges Schema… (mehr …)