twitter

Ello!

elloIch hab mir ja auf die Fahne geschrieben, immer up to date bei allem zu sein. Das klappt natürlich nur begrenzt, im Social Web versuche ich aber z.B. wirklich genau Bescheid zu wissen. Darum habe ich mich auch bei Ello angemeldet, dem neuen sozialen Netzwerk im Beta-Test. Ich wollte euch noch von meinen Erfahrungen damit berichten, muss aber schon direkt vorweg nehmen: viele sind es nicht. Ich weiß nicht, was ich dort machen soll – und das ist ja irgendwie auch ein Ergebnis. (mehr …)

Tune of the week: Ennio Morricone – Rabbia E Tarantella

Kennt ihr das, wenn irgendwo eine Melodie eingesetzt wird und ihr uuuunbedingt wissen müsst, wo ihr sie schon mal gehört hab? Mir ging es diese Woche mit Ennio Morricones „Rabbia e Tarantella“ so, welches das ZDF bei einer WM-Vorberichtserstattung als Hintergrundsgedudel nutzte. Besonders tricky: ich konnte das instrumentale Stück auch nicht einfach Soundhound vorsummen, das hat die App nicht erkannt. Also rätselte ich das ganze Wochenende, bis mir heute Morgen die Eingebung kam: ich kenne das Lied aus Inglourious Basterds! Schnell mein iTunes geöffnet, Soundtrack angespielt und tadaaa, „Rabbia e Tarantella“ gefunden. 🙂

Übrigens, wenn ihr was zu lachen haben wollt: Claus Kleber hat neuerdings Twitter und steht auf „Stakkato-Sprech“.

Trial by combat

Es gibt wohl keine Serie, bei der ich verzweifelter versuche, Spoilern auszuweichen als Game Of Thrones. Irgendwie kann ich es ja verstehen: schaut man sich erst montags abends die Folge an, haben a) schon alle Amis erfahren, wer dieses Mal getötet wird und b) wollen sich alle Deutschen mitteilen, die gerade so allerlei Blutiges gesehen haben. Da wird das Internet schnell zum Minenfeld. Auch der Twitter-Account @GOT_Arya ist nur bedingt spoilerfrei, dafür aber ziemlich amüsant. Ich glaube, ich werde ihn nun regelmäßig verfolgen und damit ein bisschen mehr Teil dieses gigantischen Fandoms werden. Folgen kann ich allerdings nicht, da leg ich mir ja noch mehr Steine in den Weg…

#yesallwomen

Ähnlich dem Grimme-prämierten Hashtag #aufschrei twittern zurzeit Feministinnen bzw. Sexismus-Gegner unter dem Hashtag #yesallwomen. Grund dafür, sind die grausamen Morde in Santa Barbara. Mehr Hintergrundinformation gibt’s gut aufbereitet bei Kleiner Drei.

The #oscars pic that broke twitter

Bei den Oscars sind es nicht die Gewinner (12 Years A Slave? Seriously?), die die wahren News-Stories ausmachen, sondern das Geschehen während der Award Show an sich. Dieses Mal sprengte eine Aktion von Gastgeberin EllenDeGeneres das Social Web. Die Komikerin initiierte während der Show einen Selfie-Schnappschuss, welcher elf absolute Hollywood-Größen zeigt. Jennifer Lawrence scherzte noch, sie könne ja ihre Brüste entblößen, damit das Bild viele Retweets erreicht. Auch ohne Nipplegate kam das Selfie aber phänomenal gut an: Ellens Twitterfoto wurde so oft retweeted wie keins zuvor in der Geschichte des Kurznachrichtendienstes; Twitter brach sogar zwischendurch zusammen. (mehr …)

The Internet helps

UmzugskartonsUmziehen ist scheiße. Es ist anstrengend, nervenaufreibend und überfordernd. Leider lässt es sich schwer vermeiden und so musste ich in den letzten Tagen unzählige Kisten packen. Ich habe schon öfters den Wohnort gewechselt oder kurzzeitig geändert, aber mein jetziger Umzug ist der erste, den ich als „richtigen“ Umzug erlebe. Denn ich habe nach 3.5 Jahren in Bonn wirklich alles hier. Ob Gesellschaftsspiele oder Jugendtagebücher – selbst wenn ich bestimmte Dinge nicht seit Wohnbeginn hier hatte, so habe ich sie nach und nach dann doch zu mir gebracht. Zusätzlich ziehe ich auch noch ziemlich weit weg: für mein PR-Volontariat geht es nach Berlin. Zum Glück bin ich nicht allein, ich bekomme viel Hilfe von meiner Familie und meinen Freunden. Und dem Internet! Dem Internet? Ja, dem Internet. (mehr …)

He’s just sitting on his fuckin phone, he doesn’t care

…faaaalsch, der Typ twittert eure Konversation mit. Trennungen können schließlich ganz schön unterhaltend sein, wenn man selbst lediglich als Beobachter fungiert. Und so machte Schriftsteller Kyle Ayers einen Twitter-Liveticker vom Streit eines (Ex?) Pärchens. Amüsant zusammengefasst auf Buzzfeed.

Katy-Cats win against Beliebers

twitpic.com/djzp6c

Vermögen, Outfits, Eskapaden: Prominente werden nach allen möglichen Gesichtspunkten sortiert. Ein etwas seriöseres Ranking ist das der meisten Twitter-Follower. Das hatte in den letzten Monaten Justin Bieber mit seinen „Beliebers“ angeführt. Mit dem Erfolg ihres Albums „Prism“ kam bei Katy Perry aber auch der Twitter-Erfolg: 46.607.898 Follower hat sie zurzeit. Viele davon dürften wohl ihre Fans sein, auch Katy-Cats genannt: ihre Tweets sind eindeutig eher informativ als lustig.
Ich hab diese Nachricht zum Anlass genommen, euch die derzeitige Twitter Top Ten mit ihren jeweils erfolgreichsten Tweets (laut Favstar.fm) zu zeigen:

(mehr …)