weihnachten

Tune of the week: Ashlee Simpson – Shadow

weihnachtsstimmungIch bin hin und wieder gerne nostalgisch unterwegs und das passiert meistens, wenn ich die alten Fotos auf meiner Festplatte durchstöbere. Als dieses Wochenende eine gute Freundin von mir zu Besuch war, nutzten wir mein „Krücken-Ausgehverbot“ und schwelgten in den Erinnerungen unserer gemeinsamen Schulzeit. Klar, dass wir dazu auch den passenden Soundtrack raussuchten. Ashlee Simpson mit ihrem „Autobiography“-Album gehört da einfach zu. Ist mir auch (fast) nicht peinlich…
(mehr …)

Secret Santa for Bloggers

geschenk

Ich ziehe jetzt bald um und daher kann ich mir nicht groß unnützes Zeug zu Weihnachten wünschen, sondern muss etwas praktischer denken. Damit ich auch ein paar schöne Kinkerlitzchen bekomme und mich außerdem mehr in die Bloggerszene integriere, habe ich dieses Jahr beim Wichteln der Chaosmacherin mitgemacht. Schon Mitte Dezember trudelte mein blau verpacktes Päckchen ein und ich war sehr gespannt. Wir sollten vorher eine „Vorlieben und Abneigungen“-Liste sowie unsere Blogadresse einreichen, damit der Wichtel mehr über uns erfahren kann. Was mein Wichtel letztendlich ausgesucht hat, habe ich erst gestern Abend am Weihnachtsbaum erfahren. (mehr …)

I’m up all night to get turkey

Na, habt ihr euch an der „Wrecking Ball“-Chatroulette-Version langsam sattgesehen? Dann habe ich eine gute Alternative für euch. Denn Talkshow-Host Jimmy Fallon hat sich mal wieder etwas Interessantes ausgedacht: Anlässlich des gestrigen Thanksgivings (deswegen gibts heute, am Black Friday, so viel Rabatt) performte er zusammen mit Rashida Jones und Carrie Underwood aktuelle Charthits – mit abgeändertem Text. Nämlich so, dass es zu Thanksgiving, Hanukkah und Weihnachten passt. Worth Watching.

I only got an iPad 2, worst Christmas ever

christmasVielleicht liegt es daran, dass ich noch nie wirklich viel geschenkt bekommen habe, oder daran, dass ich langsam älter werde, aber ich mache mir nichts aus viel zu teurem Technikkram zu Weihnachten. Persönliche Kleinigkeiten von nahestehenden Personen sind um einiges attraktiver und auch das Schenken macht Jahr für Jahr mehr Spaß. Kinder der amerikanischen Mittelschicht scheinen meine Ansichten nur bedingt zu teilen. Wenn nichts Teures unter dem Baum der verwöhnten Sprösslinge liegt, werden die Feiertage schnell mal zum „worst Christmas ever“. Auf „sadanduseless.com“ wurden ein paar Twitter-Updates der enttäuschten Wohlstandskids gesammelt – zum nachfeiertäglichen Kopfschütteln.

Tune of the week: Barry Manilow – Because it’s christmas

Es ist der vierte Advent, morgen beginnen die Weihnachtstage … ein Weihnachtslied ist als „Tune of the week“ also durchaus angebracht. Ich habe mich für „Because it’s christmas“ entschieden, es ist mein persönlicher Lieblingsfeiertagssong und einer der wenigen, der nicht völlig überspielt ist. Erinnert mich auch immer an meine Chorzeit. Ich wünsche euch ein schönes Fest!

Anhören könnt ihr euch den Song zurzeit auf Spotify. Leider gibt es wohl tatsächlich kein einziges „Because it’s Christmas“ – Video auf Youtube oder MyVideo, welches GEMA-technisch in Deutschland verfügbar ist. Hätte sonst gern das hier gepostet.

Remember this December that love weighs more than gold

AdventskranzHeute ist der erste Dezember, morgen der erste Advent und damit hat dann wohl auch offiziell die Weihnachtszeit begonnen. Während sich derzeit alle an ihren selbstgebastelten oder geschenkten Adventskalendern ergötzen, sitze ich leider zu weit von Zuhause entfernt, um dieses Jahr gespannt Türchen öffnen zu können. Immerhin gibt es – als halbe Alternative – gefühlt tausend Adventskalender im Internet. Letztes Jahr war mein Favorit die Facebookversion von der Veranstaltungsagentur FKP Scorpio und auch 2012 hoffe ich auf Konzertkartenglück. Die Aktionen von British Empire sollte man wohl ebenso im Blick haben, gestern Abend gab es dort 50% auf alle Vans – es dauerte aber nicht lange, bis die meisten Größen ausverkauft waren. Könnt ihr sonst noch etwas empfehlen? So, ich hol mir jetzt erst einmal noch einen Schokokalender, ganz ohne geht nicht.